Trauerfeier und Bestattung

weiße Rose mit Schleierkraut

Das Bestattungsinstitut ist für Sie die erste Anlaufstelle, wenn ein Angehöriger verstorben ist. Der Bestatter bespricht mit Ihnen bereits die Kernpunkte der Trauerfeier und Bestattung und informiert Sie über Bestattungsarten (Urnen- oder Sargbestattung), die anfallenden Kosten sowie Modalitäten auf dem jeweiligen Friedhof. Für gewöhnlich erfragt der Bestatter schon im Gespräch mit Ihnen einen Termin für Feier und/oder Bestattung, den er mit uns vorerst telefonisch verabredet.

Die Anmeldung der Feier und/oder Bestattung sowie die Vertragsschließung für eine Grabnutzung (siehe auch Grabwahl) müssen Sie jedoch später persönlich bei uns vornehmen.

Hierzu Sie benötigen Ihren Ausweis und die persönlichen Daten des Verstorbenen. Die ebenfalls benötigte Sterbeurkunde überstellt üblicherweise der Bestatter.

Den Ablauf einer Trauerfeier bzw. Bestattung  möchten wir Ihnen folgend etwas näherbringen.

Die Trauerfeier

Eine Trauerfeier dient dazu, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen und gibt den Angehörigen sowie Freunden und Bekannten, die Möglichkeit des Abschieds und Gedenkens.

Es gibt kirchliche und weltliche Trauerfeiern. Erfahrungsgemäß dauert die eigentliche Feier durchschnittlich 30 bis 45 Minuten und wird um die Urne oder den Sarg des Verstorbenen gestaltet. Hierzu stellen wir Blumenschmuck, Kerzen und ein Bild des Verstorbenen bei. Den Kern der Trauerfeier bildet eine Rede oder Predigt und eine Auswahl an Musik. Der Redner oder Pfarrer bespricht den Inhalt vorab mit Ihnen bei einem persönlichen Treffen. Für die Musik können Sie einen Musiker engagieren (z.B. Organisten, Sänger, Chor) oder greifen auf eine Tonaufnahme zurück. In der Regel werden zwei bis vier Stücke gespielt. Bitte reichen Sie Tonaufnahmen mindestens einen Tag vorher ein, damit wir sichergehen können, dass Format und Tonträger auf unseren Anlagen gängig sind.

 

Der Ablauf der Trauerfeier

 

Es genügt, wenn Sie ca. 20 Minuten vor Beginn vor Ort sind. Ein Mitarbeiter des Friedhofs bereitet den Raum vor und empfängt meist zusammen mit dem Bestatter die Gäste am Eingang der Trauerhalle. Blumen und Gebinde können Sie mitbringen, vorher abgeben oder vom Floristen anliefern lassen.

Vor Beginn suchen sich die Trauergäste einen Platz. Die nächsten Angehörigen sollten die vorderen Plätze einnehmen. Eine Garderobe steht zur Verfügung.

Der Redner oder Pfarrer führt durch die Veranstaltung. Es sind jedoch auch Feiern möglich, in denen ausschließlich Musik gespielt wird.

Am Ende der Feier erheben sich Die Gäste von ihren Plätzen, um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Danach folgt der Gang zum Grab oder Überführung des Sargs.

Die Urne oder der Sarg wird aufgenommen und bildet die Spitze des Trauerzugs. Blumen und Gebinde, die von den Gästen zurückgelassen werden, drapieren wir nach dem Verschließen des Grabs auf der Grabstelle.

 

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Auskünfte, sprechen Sie uns gern an bzw. kontaktieren Sie uns.

 

Mehr um das Thema Trauerfeier und Bestattung finden Sie auch in den FAQ.

 

Die Bestattung

Die Urne oder der Sarg werden von der Trauerhalle ggf. nach der Trauerfeier zum Grab geleitet und bildet die Spitze des Trauerzugs. Je nach Wunsch kann dazu die Glocke läuten.

Der Weg zum Grab kann mitunter länger ausfallen, weshalb es ratsam sein kann, gehbehinderte Gäste zu chauffieren. Am besten Sie klären das mit uns im Vorfeld, damit alle an der Zeremonie teilhaben können.

Gebinde und Blumen müssen nicht von den Trauergästen getragen werden. Diese verbringen wir im Nachgang zum Grab.

Am Grab hält der Redner oder Pfarrer noch eine Ansprache oder die Bestattung erfolgt still. Die genaue Ausgestaltung richtet sich nach Ihren Wünschen, sofern die Friedhofsordnung nicht verletzt wird.

Die Urne oder der Sarg wird dann eingelassen und die Trauergäste haben schließlich die Möglichkeit, sich mit Erdwurf, Streublumen (vorher bestellt) oder Handblumen am Grab zu verabschieden und den Angehörigen zu kondolieren.

Im Anschluss an die Bestattung verschließen wir das Grab und drapieren Gebinde und Blumen.

 

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Auskünfte, sprechen Sie uns gern an bzw. kontaktieren Sie uns.

 

Mehr um das Thema Trauerfeier und Bestattung finden Sie auch in den FAQ.

 

Kontakt

Ev.-Luth. Kirchgemeindebund Plauen
Kompetenzzentrum Friedhof

 

Verwaltung der Friedhöfe I und II
Reißiger Straße 57
D - 08525 Plauen

Tel:  +49 3741 223521
Fax: +49 3741 224595

E-Mail: info@friedhof-plauen.de

Kompetenzzentrum Friedhof

Konto

Sparkasse Vogtland

IBAN:  DE04 8705 8000 3100 1082 98
BIC:  WELADED1PLX